Über mich 

Eine berufliche Tätigkeit auszuüben, die mich begeistert und einen Sinn erfüllt, ist für mich von unschätzbarem Wert.

Für Ihre Wegbegleitung hin zu neuen Lern- und Lebenswegen sind für mich folgende Erfolgsfaktoren bedeutend:

  • Nah am einzelnen Menschen sein
  • Unterstützen, wenn Sie Hilfe oder einen Impuls für den weiteren Weg benötigen
  • Ihnen einfach zuhören und Wahlmöglichkeiten aufzeigen
  • Sie beim Ordnen der Gedanken begleiten und Klarheit schaffen

Beim Coaching kombiniere ich situativ und flexibel verschiedene Beratungsansätze aus meinen Ausbildungen miteinander, u. a. systemische und lösungsorientierte. Zur Veränderung belastender Emotionen, zur Förderung der Selbstakzeptanz und Selbstwirksamkeit sowie zur Stärkung des Selbstwerts bin ich überzeugt von der Zusatztechnik „PEP® (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie)“ und gebe diese mit Begeisterung an Sie weiter.

Meine Berufspraxis, mein eigener Umgang mit Lern- und Prüfungsherausforderungen sowie meine Lebenserfahrung beispielsweise als Mutter von vier Söhnen sind darüber hinaus hilfreiche Ressourcen bei Ihrer Unterstützung.

Mir ist auf meinem persönlichen Lern- und Lebensweg regelmäßige Weiterbildung sehr wichtig. Neue Ideen und Wissen zu entdecken, Impulse aufzunehmen und in meine Tätigkeit zu integrieren entspricht meiner Vorstellung vom lebenslangen Lernen – und das mit viel Spaß an der Sache …

Fortbildung PEP® (nach Dr. Bohne) - (2017 bei Dr. Michael Bohne)

Vertiefungskurs Integrative Psychotherapie: Lösungsorientierte Kurzzeittherapie (2017 bei Markus Werthebach, Hufelandschule Senden)

Heilpraktikerin (Psychotherapie) (6.4.2017 in Recklinghausen; Vorbereitung auf die Prüfung bei Markus Werthebach, Hufelandschule Senden)

Systemischer Coach und Jobcoach (2016 bei Marita Bestvater und Brigitte Backmann, Jobcoach Münster)

Lerntrainerin (2012 bei Iris Komarek, ILE);

Lerncoach (2011 bei Iris Komarek, NLPAED)

NLP-Practitioner (2011 bei NLP professional, DVNLP)

 

langjährige Berufspraxis im Personalbereich

Diplom-Kauffrau (FH), Schwerpunkt Personal und Organisation (2002, AKAD Hochschule für Berufstätige)

kaufmännische Ausbildung (1991, IHK) 

 

      

 

„Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie mehr in deinem Leben arbeiten.“ (Konfuzius)